Bei meiner Reise zum WM-Spiel Deutschland gegen Schweden in Sotschi, habe ich die Gelegenheit zu einem Kurztrip in die Moskauer Innenstadt genutzt. Aus geplanten sechs Stunden und vierzig Minuten Aufenthalt sind etwas weniger als 5 Stunden geworden, weil der Flieger aus München Verspätung hatte. Hinzu kam, dass der Geldautomat vor Ort am Flughafen Vnukowo (IATA-Code: VKO) mangels der richtigen PIN zunächst kein Geld ausspucken wollte. Erst nach einem klärenden Anruf in der Heimat rubelten mir die Scheine entgegen.

Flughafen Vnukowo: Aeroexpress-Bahnhof im Untergesschoss in der Nähe des internationalen Terminals A.

Fluggäste am Flughafen Vnukowo finden den Aeroexpress-Bahnhof im Untergesschoss in der Nähe des internationalen Terminals A.

Anschließend bin ich mit dem Aeroexpress zum Kiewer Bahnhof gefahren. Da ich nach dem Flug ein ausgeprägtes Bedürfnis nach Frischluft hatte, habe darauf verzichtet, mit der U-Bahn (hier gibt es schöne Bilder von der Moskauer Metro) weiter in die Innenstadt zum Roten Platz und zum Kreml zu fahren. Stattdessen habe ich nur die Gegen um den Kiewer Bahnhof angeschaut, die Moskwa über die Bogdan-Chmelnizki-Brücke überquert  und auf der andere Seite des Flusses in einem georgischen Restaurant zu Abend gegessen.

Openstreetmap-Karte vom Kiewer Bahnhof und der Bogdan-Chmelnizki-Brücke

Der Kiewer Bahnhof liegt im Südwesten der russischen Hauptstadt.

Bus mit Oberleitung in Moskau

Bus mit Oberleitung in Moskau

Bogdan-Chmelnizki-Brücke: eine überdachte Fußgängerbrücke über die Moskwa.

Die Bogdan-Chmelnizki-Brücke ist eine überdachte Fußgängerbrücke über die Moskwa, benannt nach dem gleichnamigen Kosakenführer (1595 – 1657).

Bogdan-Chmelnizki-Brücke bei Nacht

Bogdan-Chmelnizki-Brücke bei Nacht – leider unscharf

Übersicht der Aeroexpress-Linien von den Moskauer Flughäfen in die Innenstadt

Der Aeroexpress bedient in Moskau drei Strecken im Non-Stop-Verkehr  von der Innenstadt zu den drei großen internationalen Flughäfen. Die Spurbreite beträgt 1520 mm. Die Doppelstock-Fahrzeuge wurden von der Schweizer Firma Stadler hergestellt. Theoretisch könnten Sie eine Spitzengeschwindigkeit von 160 km/h erreichen. Auf der Strecke vom Flughafen Vnukowo zum Kiewer Bahnhof erreichten sie allerdings laut Anzeige des Zuges maximal 85 km / h. Während der Betriebszeit gilt auf allen Strecken ein 60-Minuten Takt, in den Spitzenzeiten reduziert auf dreißig Minuten.

Aeroexpress-Strecken in der Region Moskau

von Svetlov Artem. Enthält Kartendaten von © OpenStreetMap-Benutzern, die unter den Bedingungen der Open Database License (ODbL) bereitgestellt wurden.Die ODbL erfordert keine bestimmte Lizenz für die Karten, die aus ODbL-Daten erstellt werden. Kartenteile, die durch die OpenStreetMap-Stiftung erstellt wurden, stehen unter der CC-BY-SA-2.0-Lizenz, aber Karten von anderen Erstellern können unter anderen Lizenzen veröffentlicht sein. Open Database LicenseODbLhttp://opendatacommons.org/licenses/odbl/1.0/true [ODbL, GFDL oder CC BY-SA 3.0 ], via Wikimedia Commons


Der Standardpreis für die einfache Fahrt beträgt 500 Rubel, beim Kauf über die Website aeoexpress.ru oder über die App kostet es 420 Rubel. Vergünstigungen gibt es für Kinder und Familien. Teurer sind die reservierungspflichtigen Plätze in der Business Class. Außerdem gibt es Varianten, die Fahrten in der Metro bzw. Transfers zwischen verschiedenen Moskauer Flughäfen enthalten. Aufwändige Sicherheitskontrollen mit Metalldetektoren gibt es sowohl beim Fahrtantritt als auch beim Fahrtende.

Mit dem Aeroexpress von Moskau-Vnukowo zum Kiewer Bahnhof

Moskau-Vnukow ist der drittgrößte und älteste internationale Flughafen im Großraum der russischen Hauptstadt. Er liegt liegt circa 30 km südwestlich des Zentrums und somit näher an der City als die anderen beiden Flughäfen. Der Kiewer Bahnhof (früher Brjansker Bahnhof), empfängt als Züge unter anderem aus Istanbul, Venedig und Kiew. Wie alle anderen großen Bahnhöfe ist es ein Kopfbahnhof am Rande der Moskauer Innenstadt. Wer weiter ins Zentrum möchte, nimmt die Metro oder den Bus.

Kiewer Bahnhof in Moskau

Kiewer Bahnhof in Moskau – erbaut in den Jahren 1914 bis 1918


Die wichtigsten Fakten zur Aeroexpress-Strecke Moskau-Vnukowo – Kiewer Bahnhof

  • Betriebszeit: 5:30 – 0:30  Uhr
  • Streckenlänge: 34 km
  • Fahrtzeit: 35 – 40 Minuten

Mit dem Aeroexpress von Moskau-Domodedowo zum Pawelezer Bahnhof

Der Flughafen Domodedowo (DME) ist mit 33,6 Millionen Passagieren der zweitgrößte Flughafen der russischen Hauptstadt. Er liegt südlich der Metropole, 35 Kilometer vom Stadtzentrum. Der Pawelezer Bahnhof ist ebenfalls ein Kopfbahnhof. Von dort verkehren Zügen nach Südrussland und ins Wolgagebiet. In unmittelbarer Nähe des Bahnhofs befindet sich das Museum der Moskauer Eisenbahn, das ursprünglich nach seinem Hauptausstellungsstück „Lenins-Bestattungszug-Museum“ benannt war.

Die wichtigsten Fakten zur Aeroexpress-Strecke Moskau- Domodedowo – Pawelezer Bahnhof

Pawelezer Bahnhof: hier kommen die Aeroexpress-Züge vom Flughafen Moskau-Domodedowo an.

Pawelezer Bahnhof: Zielbahnhof der Aeroexpress-Züge vom Flughafen Moskau-Domodedowo
By A.Savin (Wikimedia Commons · WikiPhotoSpace) [FAL], from Wikimedia Commons

  • Betriebszeit: 5:30 – 0:30 Uhr
  • Streckenlänge: 47 km
  • Fahrtzeit: 35 – 40 Minuten

Mit dem Aeroexpress von Moskau- Scheremetjewo zum Weißrussischen Bahnhof

Der Flughafen Scheremetjewo (SVO) ist mit 22 Millionen Passagieren der zweitgrößte Flughafen der russischen Hauptstadt. Er liegt nordwestlich der Innenstadt, 35 Kilometer vom Stadtzentrum. Der Weißrussische Bahnhof ist ebenfalls als Kopfbahnhof angelegt, allerdings mit der Besonderheit, dass einige Durchgangsgleise weiter zum Sawjolowoer Bahnhof führen. Von dort verkehren Zügen nach nach Weißrussland, Polen und weiter nach Westeuropa. In seiner langen Geschichte trug er die Namen

  • Smolensker Bahnhof (bei Eröffnung 1870)
  • Brester Bahnhof (seit 1871, anlässlich der Verlängerung der Strecke nach Brest-Zentralny)
  • Alexander-Bahnhof (seit 1922,anlässlich des hundertsten Jahrestags des Sieges von Zar Alexander I. über Napoleon)
  • Weißrussisch-Baltischer Bahnhof (seit anlässlich der Vereinigung der Alexanderbahn mit der Bahnstrecke ins Baltikum)
  • Weißrussischer Bahnhof (seit 1936 zur Reorganisation des sowjetischen Bahnnetzes)

Moskau Weißrussischen Bahnhof: hier fahren die Aeroexpress-Züge vom Flughafen Scheremetjewo ein.

Am Moskauer Weißrussischen Bahnhof kommen die Aeroexpress-Züge vom Flughafen Scheremetjewo an.
By A.Savin (Wikimedia Commons · WikiPhotoSpace) [FAL or CC BY-SA 3.0 ], from Wikimedia Commons


Die wichtigsten Fakten zur Aeroexpress-Strecke Moskau- Domodedowo – Pawelezer Bahnhof

  • Betriebszeit: 5:30 – 0:30 Uhr
  • Streckenlänge: 33km
  • Fahrtzeit: 40 – 45 Minuten

Weitere Quellen:

Titelbild: Gleishalle mit Kuppeldach des Kiewer Bahnhofs