Eisenbahngesellschaften sind an europäischen Börsen eher eine Seltenheit. Der Börsengang der Deutschen Bahn AG wurde Ende 2008 wegen Finanzkrise zunächst verschoben und 2011 dann endgültig abgesagt. Dabei gab es auch hierzulande beispielsweise mit der Taunus-Eisenbahn eine Bahngesellschaft, die 1835 das Börsenparkett betrat.

Nordamerikanische Eisenbahngesellschaften

In den USA und in Canada dagegen gibt es mehrere börsennotierte Bahngesellschaften, die einen Blick wert sind. Deren Geschäft konzentriert sich vorrangig auf den Güterverkehr. Die nordamerikanischen Gesellschaften werden in Class-1- und Class-2-Gesellschaften unterschieden. Zur Class-1 gehören Bahnunternehmen mit über 250 Mrd. Dollar Jahresumsatz, für die höhere Anforderungen in puncto Berichtspflichten, Buchhaltung und Arbeitsrecht gelten als bei den übrigen Gesellschaften. Zusammen haben diese sieben Bahnunternehmen einen Jahresumsatz von mehr als 453 Millionen US-Dollar und leisten 69% der gefahrenen Kilometer, beschäftigen 90% der Bahnmitarbeiter und erwirtschaften 94% der Frachtumsätze. Sie sind in den Vereinigten Staaten, Kanada und Mexiko tätig und konzentrieren sich hauptsächlich auf den Fernverkehr mit hoher Verkehrsdichte (Zahlen aus dem Jahr 2016). Der Markt ist oligopolartig aufgeteilt und sind die Unternehmen zudem über Beteiligungen miteinander verflochten; die Markteintrittsbarrieren für potenzielle Wettbewerber sind hoch. Dabei handelt es sich um sechs börsennotierte Unternehmen sowie die BNSF Railway, deren Muttergesellschaft, die Burlington Northern Santa Fe Corporation seit 2010 vollständig im Besitz von Warren Buffets Berkshire Hathaway und wurde dabei in Burlington Northern Santa Fe LLC umbenannt. Die Ferrocarril Mexicano, kurz Ferromex (FXE) ist selbst an keiner Börse notiert, ausschließlich in Mexiko unterwegs, über eine Beteiligung mit Union Pacific verflochten. Bei den Kürzeln ist zu beachten, dass in Eisenbahnerkreisen üblicherweise die AAR-Reporting Marks der American Association of Railroads verwendet werden, Börsianer in Deutschland aber lieber zur Wertpapierkennnummer (WKN), in Amerika zum Bloomberg-Code greifen, der sich wiederum an von Börse zu Börse unterscheiden kann. Daneben gibt es noch die Internationale Wertpapierkennnummer (ISIN) nach ISO 6166. Meist ist es so, dass Bahngesellschaft eine Tochterfirma des börsennotierten Unternehmens ist.

Class1rr.png
Von Kmusser – Self-published work by Kmusser, CC BY-SA 2.5, Link

Legende: Streckennetze der nordamerikanischen Class-1-Bahnunternehmen mit den zugehörigen AAR-Reporting Marks

  • BNSF = BNSF Railway
  • CN/GTW = Canadian National Railway mit der US-Tochtergesellschaft Grand Truck Corporation
  • CP/SOO
  • CSX
  • FXE Ferrocarril Mexicano
  • KCS/KSCM
  • NS = Norfolk Southern Railway
  • UP = Union Pacific Corporation

Amerikanische und kanadische Bahnaktien

Northfolk Southern

WKN: 867028 | ISIN: US6558441084 | US-Symbol: NSC

Die Norfolk Southern Railway aus Norfolk im Bundesstaat Virginia ist die Führungsgesellschaft der Bahnaktivitäten der Norfolk Southern Corporation und eines der wichtigsten Bahnunternehmen östlich des Mississippi River. In einer Presseerklärung vom 6. Dezember 2017 erklärte das Unternehmen, die Listung von der NYSE zurückziehen zu wollen, da die Kosten unverhältnismäßig hoch seinen. Letzter Handelstag sei der 27. Dezember 2017.

Union Pacific

WKN: 858144 | ISIN: US9078181081 | US-Symbol: UNP


Die Union Pacific Corporation mit Sitz in Omaha / Nebraska ist die Muttergesellschaft der Eisenbahngesellschaft Union Pacific Railroad. Das Streckennetz hat eine Länge von 51.610 km.

CSX

WKN: 865857 | ISIN: US1264081035 | US-Symbol: CSX


Die CSX Corporation Sitz in Jacksonville ist Eigentümerin Eisenbahngesellschaft CSX Transportation.

Kansas City Southern

WKN: 502665 | ISIN: US4851703029 | US-Symbol: KSU

Kansas City Southern Aktie Chart
Kursanbieter: L&S RT
Zur Kansas City Southern gehören unter anderem die beiden Bahnunternehmen Kansas City Southern Railway und Kansas City Southern de México. Der Unternehmenssitz ist in Kansas City (Missouri).

Canadian National Railway

WKN: 897879 | ISIN: CA1363751027 | US-Symbol: CNI

Canadian National Railway Aktie Chart
Kursanbieter: L&S RT
Die Muttergesellschaft Canadian National Railway Company mit Sitz in Montreal ist sowohl an der New York Stock Exchange (NYSE) als auch an der Toronto Stock Exchange (TSE) vertreten. Die Streckenlänge beträgt 32.180 Kilometer. In den USA ist das Unternehmen mit der Tochtergesellschaft Grand Truck Corporation (GTW) vertreten.

Canadian Pacific Railway

WKN: 798292 | ISIN: CA13645T1003 | US-Symbol: CP

Canadian Pacific Railway Aktie Chart
Kursanbieter: L&S RT
Die Canadian Pacific Railway (CPR) mit Sitz in Calgary ist an der Toronto Stock Exchange (TSE) gelistet und verfügt über ein Schienennetz von fast 22.300 Kilometern in Kanada und in den USA. In den Vereinigten Staaten von Amerika ist das Unternehmen mit der 100%-igen Tochtergesellschaft SOO Line vertreten.

Finanzkennzahlen der Bahnaktien (2016) NSC CSX UPN CNI CP
KGV (Kurs/Gewinn) 19,1 19,9 20,4 19,4 17,9
Dividendenrendite in % 2,18 2 2,17 1,65 0,97
Gewinnrendite in % 5,2 5 4,9 5,2 5,6
Eigenkapitalrendite in % 13,44 14,66 21,24 24,53 34,57
Umsatzrendite in % 16,87 15,48 21,23 30,24 25,66
Arbeitsintensität in % 6,57 7,02 6,45 5,69 5,25
Eigenkapitalquote in % 35,56 33,02 35,77 40,05 24,07
Quelle: http://www.ariva.de        

Fazit
Eisenbahnaktien gelten nicht als Outperformer, aber als stabiles Investment mit soliden Renditen.

Weitere Quellen